Hamudistan
Land und Leute
Die Hamuden
Die Botschaft
Der Botschafter
Prinz Loffo I.
Die Weltumrundung
Das Bankgeheimnis
Das Antitranspirant
Gästebuch

Die Botschaft

Seit Anfang des Jahres besitzt Hamudistan eine Dependance in Deutschland und zwar im Hohen Norden in Norden. Als Leiter der Botschaft fungiert Mammut Axelsch. Er ist gleichzeitig Kapitän der Nationalmannschaft Hamudistans in der Disziplin Gras-wachsen-hören. Unsere Mannschaft ist im laotischen Raum seit Jahrzehnten ungeschlagen. Im Bild rechts trägt Mammut Axelsch stolz das Nationaltrikot mit dem mehrfarbigen Glücksbeinkleid. Vorsichtshalber hat er sich noch zusätzlich einen echten Vurz umgeschnallt. Als vielfachen Mehrdistanz Weltmeister sieht man ihn hier in der Disziplin Tuchfühlung. Allerdings ist es ihm auch möglich in der Ironman Kategorie das Gras auf Entfernungen bis zu einigen 100m wachsen zu hören.

 

Hier ist unserer Botschafter im Trainingslager nahe El Hammamuda zu sehen. Er bereitet sich gerade auf die jährlichen Meisterschaften im Heuschreckenlocken vor. Dabei trägt er die traditionelle Tracht, den Zwirn. In der rechten Hand hält er die grüne Basszither, ein Zupfinstrument, deren filigrane Saiten die leisen Brunftlaute der Heuschrecken entscheidend nachempfinden. Als Hammamudaer musste Mammut Axelsch letztes Jahr in der größten Arena Hamudistan, der Machmalalla-Halle in Manamana, antreten. Wie die örtliche Tageszeitung Bibamawida-News damals berichtete, sicherte er sich den Titel mit einem Vorsprung von 7 Ecken, was ungefähr gleichbedeutend damit wäre, wenn der Gegner bedacht hätte, dass die Steueroptimierung Hamudistans durch Immobilienfondsanlagen, bei sofortiger Halbierung der Sparerfreibeträge, unter Berücksichtigung der weltweiten Aktienmärkte mit ihren aktuellen Anlagestrategien in Hamudistan, nur durch fondsgebundenes Vermögensmanagement möglich ist.